Seite wählen

Nur mit der Ruhe

MODUL 1

Hallo Ihr Lieben in Modul 1!

In diesem ersten Modul des Online-Kurses starten wir ganz sanft mit den Basics.

Ihr bekommt eine Einführung, wie unser Nervensystem funktioniert. Weiters schauen wir uns an, warum unser Körper Angst- und Paniksymptome produziert.

Das mag für den einen oder anderen etwas trocken sein, aber ich finde es enorm wichtig, zu verstehen, was in uns passiert, wenn wir Angst bekommen.

Warum finde ich das wichtig?

Wenn wir verstehen, was in uns passiert, sind diese Symptome einerseits nicht mehr so bedrohlich für uns und wir können den Angstkreislauf schneller durchbrechen. Und andererseits wissen wir dann auch, wo wir bei der Bewältigung der Angst-Symptome ansetzen können, wenn wir wissen, wie diese entstehen.

Legen wir los!

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Atemübung Nr. 1

Gut, wir wissen jetzt also, was in unsere Körper passiert, wenn wir Angst und Panik bekommen.

Wie können wir uns dieses Wissen zu Nutze machen?

Unser Nervensystem produziert also gewisse körperliche Vorgänge, wenn wir in den Modus Gefahr oder Lebensgefahr wechseln. Diese Vorgänge lassen sich aber rückgängig machen. Nämlich wenn unser Körper wieder in den Modus Sicherheit wechselt.

Über unseren Atem haben wir direkten Einfluss auf unser Nervensystem. Darum ist er ein enorm hilfreiches Tool, den wir immer dabei haben.