Du kannst Dich für einen anderen Gedanken entscheiden

von | Feb 27, 2024

Komischerweise glauben wir ja alles, was wir denken.

Warum ist das so?

Auf diese Frage höre ich oft die Antwort: “Ja, wenn ich das denke oder wenn mir das mein Gefühl sagt, dann MUSS es ja wahr sein.”

Hm, das stimmt nicht so ganz. Ich bin ja der absolute Fan davon, dass wir auf unser Bauchgefühl hören sollen und außerdem ist es auch richtig, dass unser Gehirn, unser rationaler Verstand, auch oft verdammt gute Arbeit leistet, ABER:

Das Doofe ist, wenn die Angst mitmischt.

Dann stimmt das alles nicht mehr so ganz. Dann ist unser Bauchgefühl NICHT unsere Intuition und dann sind unsere Gedanken nicht immer vernünftig:

Weil sie mit Angst eingefärbt sind.

Weil die Angst sagt, wo es langgeht.

Weil die Angst das Ruder übernommen hat.

Darum ist es wichtig, dass wir eines lernen: Zu unterscheiden, was die Angst sagt und was die eigene Meinung bzw. die Realität ist.

Und das ist gar nicht so leicht. Eigentlich ist das sogar richtig schwer. Denn die Angst verkauft ihre Geschichten so derartig gut, dass sie uns völlig wahr vorkommen. Die Angst ist eine verdammt gute Geschichtenerzählerin. Und sie verpackt diese mit derart viel Dramatik und lebendigen Bildern, dass wir ihr sofort auf den Zug aufspringen. Dass wir an ihren Lippen hängen. Dass wir ihr immer wieder zuhören.

Aber es tut uns nicht gut.

Wir werden trauriger. Wir können kaum mehr entspannen. Wir können weniger genießen. Wir empfinden weniger Freude. Wir haben immer mehr Angst. Das Leben wird schwer und mühsam.

So muss es nicht bleiben.

Du kannst Dich für einen anderen Gedanken entscheiden.

Niemand schreibt Dir vor, welchen Gedanken Du glauben darfst oder musst. Da gibt es keine Regel und kein Gesetzbuch. Du alleine darfst das entscheiden. Und ich weiß, es ist gar nicht so leicht, hier einen neuen Weg einzuschlagen. Vielleicht hast Du der Angst monate- oder jahrelang den Regie-Stuhl über Dein Leben überlassen. Vielleicht hast Du Dich mit Deiner Meinung zurückgezogen, hast die Angst machen lassen. Weil Du dachtest, Du hättest eh keine Chance.

Hast Du aber doch.

Dein Kopf!

Deine Gedanken!

Dein Leben!

Lass Dir ab heute nicht mehr jeden Blödsinn von der Angst einreden. Prüfe die Gedanken, die sie Dir an den Kopf knallt. Weise ihn zurück, wenn der Gedanke nicht stimmt. Sprich Klartext mit Deiner Angst. Sie darf Dich weiterhin als Beschützerin begleiten, aber nicht über Dein Leben bestimmen.

Punkt. Aus. Ende.

Wir schaffen das. 💚

Deine Klara

P.S.: Wenn Du noch mehr mutmachende Worte und meine 3 besten Tools bei Angst und Panik haben möchtest, dann komm in meine 3-teilige Video-Serie um 0,- Euro. Zur Anmeldung geht es hier lang: Video-Serie um 0,- 

Ich freu mich auf Dich!

Klara Hanstein

Klara Hanstein

Klinische Psychologin, Systemische Psychotherapeutin, Autorin

Die Österreicherin schreibt seit 2021 auf ihren Instagram- und Facebook-Kanälen über Angststörungen, Panikattacken, Trauma und Burnout.

Die Psychologin war selbst davon betroffen. Mit ihren eigenen Erfahrungen und ihrem Fachwissen hilft sie mittlerweile Tausenden Menschen.

Im September 2023 ist ihr Buch “Liebe Angst, halt doch mal die Klappe!” erschienen, welches 5 Mal auf der SPIEGEL-Bestseller-Liste gelandet ist.

Sie arbeitet gerade an ihrem ersten Onlinekurs zu Ängsten und Panikattacken. Weitere Infos: www.klarahanstein.com